Programm 2020

Über drei Tage organisieren wir ein vielfältiges Programm um zur eigenen Emanzipation und dem Aufbau von Solidarität beizutragen. Den Rahmen für die Buchmesse bieten natürlich die Buch- und Infostände verschiedener Verläge und Gruppen, aber auch unser Workshop-Angebot. Außerdem wird es gemeinsame Mahlzeiten geben, eine Bar zum andauernden Austausch, sowie Konzerte und anderes Programm zur kulturellen Begleitung.

Beteiligung bei der Buchmesse ist erwünscht (Kochen, Getränke schleppen, etc.), meldet euch einfach bei: infoladen [at] kts-freiburg [döt] org (verschlüsselung mit PGP erwünscht).

Freitag:

Samstag

Ganztägig: Buchstände! Viele, viele Bücher, zeitschriften, etc.

  • 10-12 Uhr: Mathematical Anarchism (Vortrag) | In stressigen/lauten Situationen mit der Presse reden (DIY) Dauer: 3h | Kommunikationsguerilla (DIY) Dauer: 3h
  • 12 Uhr: Mittagessen
  • 14-16 Uhr: Für ein neues anarchistisches Bewusstsein (Input)| Critical Whiteness (Workshop) | Keine Angst vor dem Mikro – Demomoderation (Workshop DIY)
  • 16-18 Uhr: Kein Tag Ohne (Lesung) | Antifa und Kommunikationsguerilla (Workshop) | Sexismus in linken Kreisen (Diskussionsrunde DIY)
  • 19 Uhr: Abendessen
  • 20 Uhr: Podiumsdiskussion zu linken Medien
  • 22 Uhr: Konzert – Ibuprophet, Ben.Galo & Thea Woofer
 

Sonntag

Ganztägig: Buchstände! Viele, viele Bücher, zeitschriften, etc.
  • 10-12 Uhr: Cyber Valley: Produktionskontext Künstlicher Intelligenz (Lesung) | Das Konzept der Sozialen Revolution (Vortrag)Linoldruck (DIY)
  • 12 Uhr: Mittagessen
  • 14-16 Uhr: Geschichte wird gemacht: Ein Überblick über die deutschsprachige Szene der Bewegungsarchive (Vortrag) | Dein Bauch gehört dir – dein Staat sagt wofür (Vortrag) | Die Klimakrise an den Wurzeln packen! (Vortrag)
  • 16 Uhr Mobi-Vortrag AfD „Bundesparteitag“ 25. April in Offenburg
  • Danach: Abschlusskonzert mit Dandy

Dann ist rum, abreise!